Der gefürchtete JOJO Effekt...

... natürlich kann ich derzeit nur davon schreiben, dass ich irgendwo in der Sonne chille. Bei dieser Hitze ist ja fast nichts anderes möglich. OBWOHL, meine Minitrampolinsessions absolviere ich dennoch sehr brav. Etwas später am Abend oder in den frühen Morgenstunden ist das super möglich und somit kann ich ohne schlechtes Gewissen meine „faule“ Haut in der Sonne wahlen. Kürzlich war ich mit ein paar Freundinnen am schönen Bodensee als eine davon began einen Riegel zu essen. Das besondere daran, es war bereits der 8te oder 10te an diesem Tag. Sie erzählte mir, dass sie mit diesen Riegeln nun in 2 Tagen schon 1,5 kg verloren hat. Da wurde ich natürlich hellhörig. Anstatt normale Mahlzeiten zu sich zu nehmen, kann man mit diesen Riegeln, welche man über den Tag verteilt zu sich nimmt, hervorragend abnehmen und das OHNE JOJO Effekt. Natürlich schrillten die Alarmglocken in meinem Kleinhirn oder in welchem Hirnareal auch immer. Liebe Leute lasst euch sagen, dass ist absoluter Blödsinn. Ein Riegel hat ca 100kcal, somit sind wir hier zwischen 800-1000 kcal am TAG. Am Anfang von solch einer Crash-Diät (bei einer Kalorienaufnahme von nur 1000kcal reden wir tatsächlich von einer Crashdiät) verliert der Körper nur Wasser. Kein Fett. Und das sehr schnell, daher stehen auf der Waage plötzlich 2-3 kg weniger, ohne großes Bemühen.

 

*Btw: von diesen kcal diese wir durch Sport verlieren sind es jedoch "nur" 30% Fett. 1 kg Fett = ca. 7.000,- kcal welche wir verlieren müssen. Wenn wir nun angenommen bei einer Trainingseinheit (nur zum gut rechnen) 1.000kcal verloren haben, sind es "nur" 300kcal Fett. (1g Fett = ca. 9kcal) JAWOHL - bis wir bei einem kg Fett sind, brauchen wir ein paar Trainingseinheiten :) 1kg Fett ist aber auch ne wahnsinnige Menge! Legt euch mal 1kg Butter vor die Nase - dann wisst ihr was für eine Masse das ist*

 

Nun wieder zurück zu diesen Riegeln - hierzu möchte ich erwähnen, dass meine Freundin das eher zur Entschlackung bzw. Entgiftung der Magendarmregion für ca 5 Tage durchzieht - mit dem kann ich umgehen. Im Gegenteil, solch kurze Fastentage sind wirklich nicht schlecht. Sollten diese Riegel allerdings für eine längere Zeit genommen werden um tatsächlich die Figur zu verbessern, wird sich bei Umstellung auf die gewohnte Futterzufuhr auf jeden Fall der gemeine JOJO Effekt zeigen. Kurze Erklärung warum:

 

Unser Körper ist es gewohnt eine gewisse Kalorienzufuhr zu bekommen. Die einen mehr die anderen weniger. Mit diesen Kalorien arbeitet der Körper auf Hochtouren. Angenommen wir reduzieren einfach unsere Kalorienzufuhr um 50%. (Sollte ein Mensch welcher am Tag 3.000kcal zu sich nehmen mit diesen Riegel beginnen, wäre es eine Kalorienreduktion von ca. 65% - viel zu viel!) Was passiert mit dem Körper? Er fängt mit der Zeit an langsamer zu arbeiten und verbrennt langsamer, um mit den halben Kalorien am Tag durch zukommen. Stoffwechsel verlangsamt sich, aber wir können überleben. So weit so gut. Sollten wir uns dann doch gegen diese "Überlebensweise" entscheiden und doch wieder mehr Kalorien zu uns nehmen, da eine Reduktion in dieser Dimension doch sehr krass ist - BUMM - nehmen wir schnell wieder zu. Der Stoffwechsel ist langsam, er hat sich auf die wenigen Kalorien angepasst, jetzt kann er das was mehr kommt nicht mehr verarbeiten (verstoffwechseln) und lagert es ein für schlechte Zeiten. Um den Stoffwechsel wieder anzukurbeln ist nur eines möglich - VIEL Bewegung. Warum denn nicht gleich so? :)

 

... Leben, statt Überleben... Essen darf und soll auch ein Genuss sein...

 

Natürlich rate ich einem sehr übergewichtigen Menschen mit einer übertriebenen Kalorienzufuhr zu einer Reduktion der täglichen kcal, keine Frage! Diese sollte mit einem Ernährungsberater bewußt gewählt und dann auch gehalten werden. Zusätzlich jeden Tag Bewegung und paaasssst. STOP - Nein es muss nicht jeden Tag ein mega schweißtreibender Sport sein. Ich rede von Bewegung :) Am einfachsten rauf auf das hochelastische Gesundheitstrampolin und jeden Tag schwingen. Zwischendrin darf es auch ruhig mal etwas strenger sein ;) Jeden Tag 5-10 Minuten moderate Bewegung auf dem Gerät und du hast schon viel gewonnen, bzw. dein Körper wird es dir danken. Nach und nach die Dauer steigern und du wirst was merken.

 

Da auch ich unzählige Diäten versucht habe, ich weiß gar nicht mehr wie sie alle heißen, weiß ich wie man sich fühlt. Alles wird ausprobiert, Shakes, Punkte, Kalorienreduktion, Kalorienzählen etc... Aber das zehrt alles an den Nerven und schleudert einen wieder an den Anfang zurück oder noch weiter nach hinten. Kein feines Gefühl. Es geht auch einfacher und konstanter. Mit moderater Bewegung und gutem Essen -> los gehts :)

 

Keep it easy

Eure Kim

 

PS: Zu Beginn einer "Diät" - ich mag dieses Wort nicht - Change your lifestyle, am Anfang würde ich zuerst die Bewegung einbauen und die Kalorien zusätzlich nur minimal runter schrauben. Ich kenne den gemeinen JOJO Effekt nur zu gut, darum langsam anfangen - dafür nachhaltig! So hat es auch bei mir geklappt - dauert etwas länger, hält aber auch länger bzw. für immer. Geduld ist eine Tugend.

 

PPS: Seht euch mal die Produktempfehlungen an - da kann das geniale Minitrampolin konfiguriert werden. Werde auch in den nächsten Wochen ein paar Übungen für euch rein stellen. Also, öfters mal vorbei schauen lohnt sich :D